TURNVEREIN ALPIRSBACH-RÖTENBACH 1903 E.V.
Menü

B-Jugend männlich

Trainingszeiten

Montag 20.00 – 21.30 Uhr
Sporthalle Alpirsbach

Donnerstag 19.15 – 20.45 Uhr
Sporthalle Schenkenzell/Schiltach

 

Trainer

Timo Armbruster, Dirk Heimann


Tabelle

Südbadenliga B-Jugend männlich


Spielberichte


Spiel 1: SG Kappelwindeck/Steinbach – HSG Kinzigtal 35:24

In der höheren Spielklasse der Südbadenliga-Nordstaffel haben unsere letztjährigen BK-Meister-Jungs der B-Jugend in harzfreier Halle in Steinbach gleich mal Lehrgeld bezahlt.

Dabei waren die ersten zehn Minuten durchaus noch überzeugend und brachten eine 4:6 bzw. 5:7-Führung. Dann aber rächte sich die schlechte Chancenausbeute und es gelang zwischen der 10. und 17. Minute kein weiterer Treffer mehr. Die Gastgeber glichen aus und zogen auf 13:7 davon.

Leider konnten die Jungs zwar mit großem Teamgeist aufwarten, das Spiel aber nicht mehr ausgeglichen gestalten. Am Ende stand eine deutlich und in dieser Höhe aufgrund der Vielzahl der vergebenen Chancen sicher unnötige 35:24-Niederlage zu Buche. Positiv zu vermerken ist aber, dass sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten für die HSG:
Luis Redlich (Tor), Philipp Heinzelmann (3), Christoph Kernberger (4/1), Kevin Gebele (5), Ben Harter, Mika-Yasin Philipp (4), Jakob Kilguß (5), Michel Frey (3)



Spiel 2: HSG Kinzigtal – Freiburg-Zähringen 23:36

Starke 15 Minuten reichen nicht, um dem Gegner aus Freiburg-Zähringen standzuhalten


Am Samstagnachmittag bestritt die B-Jugend männlich ihr erstes Heimspiel in der noch jungen Saison in der Nachbarschaftssport in Schiltach gegen die Mannschaft aus Freiburg-Zähringen. Am Ende verloren die Jungs der HSG Kinzigtal deutlich mit 23:36 Toren.

In den ersten Minuten sah das Trainergespann Armbruster/Heimann eine konzentrierte Leistung der B-Jugend. Eine aggressive Abwehr und mit Geduld gespielte Angriffe sorgten dafür, dass die HSG Kinzigtal in der 13. Minute sogar mit 8:6 in Führung gehen konnte. Im Anschluss unterliefen den Jungs leider einige technische Fehler und Schwächen im Abschluss luden den Gegner zu schnellen und einfachen Toren ein, sodass aus dem 2-Tore-Vorsprung schnell ein sieben-Tore-Rückstand entstand. Und so ging es dann mit 11:18 für den Gegner in die Halbzeitpause.

In der Pause versuchte man an die gelungene erste viertel Stunde zu erinnern, in der Hoffnung, diese Leistung auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder abrufen zu können. Doch leider war in der zweiten Halbzeit die Laufbereitschaft sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nicht mehr vorhanden und man hatte den körperlich stark überlegenen Gegnern nichts mehr entgegenzusetzen. Die nun sehr offensive Abwehr des TSV Alemannia Freiburg-Zähringen stellte unsere Jungs vor Herausforderungen, für die sie leider zu selten eine Lösung fanden. Technische Fehler und Ungenauigkeiten im Passspiel luden den Gegner immer wieder zu einfachen Toren ein. Am Schluss verlor die SG auch in dieser Höhe verdient mit 23:36.

In den nächsten Trainingseinheiten gilt es nun die Köpfe wieder freizubekommen und das Spiel ohne Ball zu stärken, um gegen offensive Abwehrreihen bestehen zu können.

Es spielten für die HSG:
Jakob Kilguß (6), Christoph Kernberger (6), Mika-Yasin Philipp (4), Jonas Schmieder (3), Ben Harter (2), Philipp Heinzelmann (1), Kevin Gebele (1), Luis Redlich, Michel Frey



Spiel 3: HSG Kinzigtal – TuS Altenheim 27:42 (13:16)

Weiter an Erfahrung gewinnt unsere B-Jugend in der Südbadenliga. Leider kommt da momentan gegen die „arrivierten“ Teams noch nichts Zählbares raus. Es ist aber eine Entwicklung erkennbar, die eindeutig in die richtige Richtung geht, und am vergangenen Sonntag konnte man die erste Halbzeit auch noch recht ausgeglichen gegen die Gäste aus Altenheim gestalten.

Mit einer überzeugenden Leistung gelang sogar eine 7:5-Führung nach acht Minuten. Eiskalt haben dann aber die Gäste einige technische Unsauberkeiten bestraft und konterten innerhalb von zwei Minuten mit vier Toren zum 7:9. Zwar gelang unseren Jungs postwendend der Ausgleich, doch insgesamt musste man immer einem knappen Rückstand hinterher laufen.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich dann die zahlenmäßige und körperliche Überlegenheit der Gäste. Sie hielten das Tempo hoch und bauten die Führung sukzessive aus. Mit einer sehr starken Phase zwischen Minute 33 und 39, in der ein 5 Tore-Lauf von 18:24 auf 18:29 die Vorentscheidung brachte und unseren Jungs etwas das Genick brach. Mit dem 27:42-Endergebnis fiel die Niederlage vielleicht etwas zu deutlich aus, aber unzählige Konter waren die Folge aus Unsicherheit und schlechtem Rückzugsverhalten.

An der Defensive muss eindeutig gearbeitet werden, aber man darf auch nicht vergessen, dass die Hälfte der eingesetzten Jungs vom Alter her noch zu jung ist für diese Klasse sind und der Kader einfach klein ist. In der Zukunft wird man die Früchte der jetzt geleisteten Arbeit sicher ernten!

Es spielten für die HSG:
Luis Redlich (Tor), Philipp Heinzelmann (1), Christoph Kernberger (3), Kevin Gebele (2), Ben Harter (1), Mika Philipp (3), Jakob Kilguß (16/3), Jonas Schmieder, Michel Frey (1)



Spiel 4: HSG Renchtal – HSG Kinzigtal 21:29 (7:16)

Mit kleinem, aber feinem Kader reiste unsere B-Jugend am vergangenen Samstag nach Oberkirch.

Gegen die HSG Renchtal fand man von Beginn weg super in die Partie und überzeugte vor allem mit einer kompakten Abwehr im Defensivverbund mit Keeper Luis Redlich. Nur ein einziges Gegentor mussten die Jungs, an diesem Abend betreut von Dirk und Max Heimann, in den ersten zehn Minuten hinnehmen und nutzten da zwar noch nicht jede Einwurfmöglichkeit, holten sich aber eine 1:5-Führung. Mit variablem Angriffsspiel und Toren von allen Positionen und von fast allen Feldspielern war die „Heimann-Sieben“ jederzeit Herr des Geschehens und vergrößerte den Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 7:16.

Nach Wiederanpfiff wurde diese Führung clever verwaltet, hatte man schließlich nur einen Auswechselspieler und musste mit den Kräften etwas haushalten. Am Ende freuten sich die Jungs mit einem nie gefährdeten 21:29 über die ersten Punkte in der Südbadenliga. Umso bemerkenswerter, da drei der sieben Feldspieler bereits ein C-Jugend-Spiel in den Beinen hatten und direkt nach Anpfiff von St.Georgen nach Oberkirch nachgereist kamen.

Es spielten für die HSG:
Luis Redlich (Tor), Christoph Kernberger (1), Ben Harter (3), Kevin Gebele (2), Mika-Yasin Philipp (10/3), Jakob Kilguß (12), Michel Frey (1), Tobias Bühler




Spiel 10: HSG Kinzigtal – Bötzingen/March (32:24)

B-Jugend männlich gewinnt das erste Spiel im neuen Jahr souverän mit 32:24

Im ersten Spiel im Jahr 2023 trafen die Jungs der HSG Kinzigtal auf die Mannschaft aus Bötzingen/March. Bereits vor dem Spiel war klar, dass ein Gegner die Halle in Alpirsbach betreten wird, der den Ergebnissen nach auf Augenhöhe mit der einheimischen B-Jugend sein wird.

Zum ersten Mal mit von der Partie war Julian Haug aus Freudenstadt, der mit einem Doppelspielrecht ausgestattet ist und die Jungs der HSG tatkräftig unterstützen konnte und mit 7 Toren und einer guten Abwehrleistung direkt maßgeblich an diesem Sieg beteiligt war.

In den ersten Minuten hatte die HSG noch mit einigen Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr zu kämpfen und lag schnell mit 1:4 im Rückstand. Nach kleinen taktischen Änderungen im Abwehrverhalten konnten die Jungs einige Bälle in der Abwehr erobern und einfache Tore durch die 1. bzw. 2. Phase erzielen. Nach 9 gespielten Minuten war beim 5:5 der Ausgleich wieder erzielt. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem die HSG sich zwar auf 2 bis 3 Tore absetzen, jedoch durch individuelle Fehler in der Abwehr und im Torabschluss nicht weiter davonziehen konnte. Mit 15:13 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der Pause mussten die Trainer Armbruster/Heimann nur Kleinigkeiten ansprechen, die es in Abwehr und Angriff zu verbessern gab. Und die Jungs startete furios in die zweite Halbzeit. Ein kollektiv gutes Abwehrverhalten, gutes Umschlagspiel nach vorne und ein konzentriertes Angriffsspiel führten nach 40 Minuten zu einen 11-Tore-Vorsprung (29:18). Vor allem die Defensive ist heute hervorzuheben. Und wenn die Abwehr mal etwas zuließ, stand im Tor noch ein gut aufgelegter Luis Redlich.

Alles in allem ein gelungener Start ins neue Jahr. Lediglich einzelne Fehler im 1:1 trüben die ansonst gute Leistung. Nächstes Wochenende reist man zur HSG Hardt nach Bietigheim. Ein Gegner, bei dem die nächsten 2 Punkte anvisiert werden.

Es spielten für die HSG:
Mika-Yasin Philipp (9), Jakob Kilguß (8), Julian Haug (7), Christoph Kernberger (4), Jonas Schmieder (2), Ben Harter (1), Kevin Gebele (1), Luis Redlich, Philipp Heinzelmann, Michel Frey





Spiel 11: HSG Hardt – HSG Kinzigtal 25:32 (14:15)

B-Jugend männlich schlägt die HSG Hardt auf fremdem Parkett

Trotz mäßiger Leistung gewinnt die B-Jugend männlich in Bietigheim mit 25:32 Toren. Bereits das Hinspiel konnte erfolgreich gestaltet werden und so wollte man auch das Rückspiel für sich entscheiden.

Doch das ganze Spiel war geprägt von technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten. In der Abwehr ließ man sich durch das langsame Spiel des Gegners einschläfern und war dann bei den entscheidenden Aktionen nicht hellwach und kassierte somit immer wieder unnötige Gegentore. Im Angriff agierte man zu statisch und zaghaft und scheiterte immer wieder am Aluminium oder dem gegnerischen Torhüter. Mit nur einem Tor Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

10 gute Minuten nach der Halbzeit waren dann ausreichend, um davonzuziehen und das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Am Ende gewinnt man zwar verdient mit 25:32 Toren, ist mit der eigenen Leistung jedoch nicht zufrieden. Nächstes Wochenende steht mit der SG Kappelwindeck/Steinbach ein definitiv stärkerer Gegner gegenüber, bei dem hoffentlich an die Leistung von letzter Woche angeknüpft werden kann.

Fazit: Eine mäßige Leistung reicht gegen die HSG Hardt zum Sieg.

Es spielten für die HSG:
Jakob Kilguß (13), Mika-Yasin Philipp (10), Christoph Kernberger (5), Julian Haug (3), Ben Harter (1), Jonas Schmieder, Luis Redlich, Kevin Gebele, Michel Frey