TURNVEREIN ALPIRSBACH-RÖTENBACH 1903 E.V.
Menü

E-Jugend weiblich

Trainingszeiten

Donnerstag 17.00 – 18.15 Uhr
Sporthalle Schenkenzell/Schiltach


Trainer

Andrea Müller
   07836/3780493
   0151/14462783
   andrea-woehrle@gmx.de

Felix Müller
   0177/3761052
   mueller-felix@gmx.de





Spielberichte

Spiel 1: JSG ZEGO – HSG Kinzigtal

Der Kader unserer E-Mädels war zum Saisonauftakt mit 11 Spielerinnen gut gefüllt, 5 davon waren das erste Mal bei einem E-Jugendspiel dabei, aber alle haben sich gleich super eingefügt. Bei den älteren Spielerinnen waren die Fortschritte zu letzter Saison positiv zu erkennen. Mit einer tollen Mannschaftsleistung und einem super Rückhalt in Keeperin Mia Weiß wurde in der Abwehr klasse um jeden Ball gekämpft und im Angriff zeigten unsere Mädels viele schöne Aktionen und ein gutes Zusammenspiel. In beide Halbzeiten gab es große Freude über verdiente Unentschieden als Endstände. Ein sehr faires und ausgeglichenes Spiel, bei dem alle viel Spaß hatten. Weiter so!

Es spielten für die HSG:
Mia-Sophie Weiß (Tor), Melina Benz, Karo Hubrich, Lilly Hug, Merle Luy, Nora Müller, Emily Pflumm, Livi Schneider, Milena Zweigart, Laura Kohler, Julia Müller


Spiel 2: HSG Kinzigtal – HSG Hanauerland

Gegen körperlich deutlich überlegene Spielerinnen der HSG Hanauerland haben sich unsere E-Mädels tapfer gewehrt. Im Modus 3 gegen 3 in der ersten Spielhälfte gab es manchmal Schwierigkeiten mit der Zuordnung in der Defensive und der Spielübersicht. Aber in Halbzeit 2 zog man nur knapp den Kürzeren und zeigte schon ein schönes Zusammenspiel. Auf diesen Zusammenhalt kann man bauen und schön zu sehen ist auch, dass alle Spielerinnen total motiviert mit viel Freude zu Werke gehen!

Es spielten für die HSG:
Laura Kohler, Livi Schneider, Julia Müller, Emily Pflumm, Lina Wohriska, Milena Zweigart, Nora Müller, Lilly Hug, Karo Hubrich, Mia-Sophie Weiß (Tor), Melina Benz



Spiel 3: TV Friesenheim – HSG Kinzigtal

Es spricht absolut für die tolle Arbeit unserer E-Jugend-Trainer, dass unsere jüngsten Mädels trotz drei krankheitsbedingter Ausfälle immer noch mit einem Kader von 10 Spielerinnen beim TV Friesenheim auflaufen konnten.

Alle waren wieder mit Spaß und Eifer dabei, egal ob in Halbzeit 1 beim Spiel „3 gegen 3“ oder in Halbzeit 2 im normalen „6 gegen 6“. Mit einer tollen Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff und erneut mit tollem Rückhalt in Torfrau Mia holten unsere Mädels ein 3:3-Unentschieden und dank erneut sichtbarer Fortschritte und Erfahrungen aus den letzten Spielen krönten sie mit klasse Aktionen nach vorn ihre gute Leistung mit einem 5:3-Erfolg, den alle kräftig bejubelt und gefeiert haben!

Auch wenn es bei der E-Jugend aus pädagogischen Gründen keine Tabelle gibt, natürlich freut man sich trotzdem über was „Zählbares“!

Es spielten für die HSG:
Laura Kohler, Livi Schneider, Julia Müller, Lina Wohriska, Milena Zweigart, Nora Müller, Karo Hubrich, Mia-Sophie Weiß (Tor), Melina Benz, Merle Luy





Spiel 4: HSG Kinzigtal – SG Scutro

Unsere jüngsten Mädels reiten weiter auf einer Euphorie- und Erfolgswelle! Gegen die SG Scutro konnten sie an die zuletzt gezeigten Leistungssteigerungen nahtlos anknüpfen und waren mit einer tollen Mannschaftsleistung dieses Mal gleich in beiden Spielhälften erfolgreich. Grundlage dafür waren überzeugend vorgetragene Angriffe mit sehr gutem Passspiel, schöne Treffer von Nora Müller und Melina Benz und eine engagierte und mannschaftlich geschlossene Abwehrarbeit mit gutem Rückhalt in Torhüterin Mia-Sophie Weiß.

Es spielten für die HSG:
Laura Kohler, Livi Schneider, Julia Müller, Milena Zweigart, Nora Müller, Karo Hubrich, Mia-Sophie Weiß (Tor), Melina Benz, Merle Luy, Lilly Hug, Emely Pflumm, Nina King




Spiel 5: HSG Kinzigtal – SG Gutach/Wolfach

Auch unsere E-Mädels hatten nach vier spielfreien Wochen wieder eine Partie auf dem Plan, und zwar das Derby gegen die Gäste aus Gutach und Wolfach.

In der ersten Halbzeit war man aber noch etwas verschlafen und der Gegner einen Tick schneller und motivierter, weshalb diese Hälfte beim Spiel 3 gegen 3 auch knapp verloren ging.

In der zweiten Halbzeit im normalen Handballmodus wollten es die Mädels besser machen und dies gelang in beeindruckender Art und Weise. Aufbauend auf eine gute Abwehrleistung, zeigte man mehr Drang zum Tor und fuhr mit Teamgeist, Motivation, Spaß und Einsatz bis zum Schluss einen Sieg ein. Das war eine tolle Leistung, wie die Trainer Andrea und Felix Müller anerkennend feststellten.

Es spielten für die HSG:
Laura Kohler, Merle Luy, Livi Schneider, Emily Pflumm, Milena Zweigart, Nora Müller, Lilly Hug, Mia-Sophie Weiß (Tor), Melina Benz




Spiel 6: HSG Kinzigtal – TV Friesenheim

Nach fast 2 Monaten Pause hatte unsere jüngste Mädchenmannschaft endlich wieder ein Rundenspiel, dementsprechend waren alle mit großer Vorfreude und Motivation dabei, was auch gleich in der ersten Halbzeit zu sehen war.

Von Anfang an wurde um jeden Ball gekämpft, zeigte Mia eine gute Torhüterleistung und ihre Mitspielerinnen dann ein tolles Spiel miteinander bis zum gegnerischen Tor, egal mit welcher Aufstellung der jeweiligen Mannschaftsteilen. Gegen einen
guten Gegner war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem Unentschieden beim Spiel 3 gegen 3 in der ersten Hälfte.

In der zweite Hälfte beim 6 gegen 6 war es wieder eine tolle Mannschaftsleistung und alle mit Spaß und Einsatz bis zum Schluss dabei. Leider konnte der Gegner ein paar Tore mehr erzielen und es ging deshalb die zweite Halbzeit knapp verloren. Insgesamt trotzdem ein sehr gutes Spiel unserer Mädels, lobte ein zufriedener Coach Felix Müller.

Es spielten für die HSG:
Merle Luy, Livi Schneider, Emily Pflumm, Lina Wohriska, Milena Zweigart, Nora Müller, Lilly Hug, Karo Hubrich, Mia-Sophie Weiß (Tor), Melina Benz



Talentiade der E-Jugend in Hornberg am 22.01.2023

Im Zuge der VR-Talentiade waren die E-Jugendmannschaften der HSG am Sonntagmorgen in Hornberg zu Gast und durften mit Koordinationssaufgaben und kurzen Handballspielen auf dem Querfeld ihr Können unter Beweis stellen.


Auf dem Bild sind die stolzen Teilnehmer, die alle eine Urkunde, eine Medaille und ein kleines Geschenk erhielten.


Spiel 7: TuS Ottenheim – HSG Kinzigtal


Mit einem kleinen Kader von nur 8 Spielerinnen mussten am Sonntag gleich 4 Halbzeiten wegen der VR-Talentiade am Vormittag in Hornberg gespielt werden. Dort gab es eine tolle Leistung aller Mädels bei 2 erfolgreichen Spielen und gelungenen Koordinstionsübungen.

Ohne Pause ging es anschließend direkt nach Ottenheim. Trotzdem wurde gleich an die gute Leistung angeknüpft: tolle Torhüterleistung, klasse Abwehrarbeit und schön herausgespielte Tore führten zum Gewinn der ersten Halbzeit beim Spiel 3 gegen 3. In der zweiten Hälfte bei 6 gegen 6 merkte man dann mit der Zeit aber doch den Kräfteverschleiß durch die Doppelbelastung und nur einer Auswechselspielerin. Trotz toller kämpferischer Leistung bis zum Schluss konnte der Gegner dann die zweite Halbzeit für sich entscheiden.

Die Mädels können heute absolut Stolz auf ihre erfolgreiche Leistung sein, bei der sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten für die HSG:
Mia Weiß (Tor), Merle Luy, Julia Müller, Lina Wohriska, Milena Zweigart, Nora Müller, Karo Hubrich, Melina Benz